(Aus) TRÄUMEN lernen – Seminar an 4 Montag-Abenden

September 17, 2017

November ist die Zeit des Nebels, des Rückzugs, des In-Sich-Kehrens. Für uns ist es der richtige Moment, uns mit euch mit den Träumen zu beschäftigen:

Träume als Zugang zur Seele,
träumen in ein glücklicheres Leben!

träume libelle

Träume sind nicht nur Schäume, sondern deuten vielmehr auf das Meer unter dem Schaum hin – dem Meer unseres Unbewussten. Schon Astrids Oma sagte immer: Träume sind die Sprache der Seele, und es gilt, diese Seelensprache zu erlernen und zu verstehen.

Traumdeutung ist aus unserer Sicht nicht über Bücher zu erlernen. Es gibt zwar grundsätzliche Gesetzmäßigkeiten, aber Einzelinhalte, welche durch einen Traum offenbart werden, sind immer von der Person selbst im eigenen Lebenskontext zu deuten. Daher braucht es Übung, um die eigene (Traum- bzw. Seelen-)Sprache kennenzulernen.

Träume verarbeiten Erlebtes, verdauen Vergangenes, erläutern die Gegenwart oder geben Hinweise für die Zukunft. Außerdem ist es möglich, Träume fertig zu träumen, um in der Psyche die Lösungen emotional einzuspeichern und damit aktiv die eigene Zukunft mitzugestalten. Seele und Geist werden zu einem Team!

„Ich kann mich an keinen Traum erinnern“, sagen viele. In diesem Seminar geben wir Werkzeuge in die Hand, das zu ändern. Die Traumebene ist nämlich ein anderer Bewusstseinszustand (einer von vielen), der im Tagesbewusstsein schwer zugänglich ist.

 

Referent_innen: Dr. Ulrich Gutweniger, Astrid Schönweger

Wann?
An 4 Abenden jeweils am Montag: 13.11., 20.11., 27.11.2017 sowie am 4.12.2017

Um welche Zeit?
Beginn: 20.00 Uhr
Ende: 22.00 Uhr

Wo?
Praxis Gutweniger

Was kostet es?
Kursbeitrag: 150,00 Euro

Wo melde ich mich an?

335/6943000
oder per Mail

 

2 Antworten auf (Aus) TRÄUMEN lernen – Seminar an 4 Montag-Abenden

  • Hallo, ich möchte mich für das Seminar „(aus)träumen lernen“ anmelden. Geht das über dieses Kommentarefeld? LG Jonas

    • Hallo, das freut uns!
      Uns ist es am liebsten, wenn man uns entweder eine Mail schreibt (ulrich@gutweniger.info) oder tel.
      Und dabei selbst eine Tel hinterlassen.

Schreibe einen Kommentar


*