VT Friday News #5: Die Allitzer Jurte

Oktober 13, 2017

VT Friday NewsHeute erwartet euch ein Interview mit Karin Raffeiner, der Inhaberin der Allitzer Jurte, in der ab November jeden Dienstag ab 20 Uhr ein Einführungskurs zur Vintschger Typenlehre stattfinden wird.

Was ist eine Jurte?

Ein mongolisches Nomadenzelt. Es ist dort die normale Behausung, die heute noch in Gebrauch ist. Sie wird zweimal im Jahr in der Mongolei auf- und abgebaut, an den Sommer- und Winterplätzen. Das Besondere ist das Kreisrunde und die Kuppel. Das macht ihre mütterliche Ausstrahlung aus.

Wie bist dazu gekommen, eine Jurte in deinem Garten aufzustellen?

Mir fehlte der Platz für meine energetische Arbeit. Per Zufall bin ich auf den Begriff Jurte gestoßen. Aus Neugierde habe ich mich mit dieser Behausung zu beschäftigen begonnen, dachte aber nicht im Traum daran, mir eine anzuschaffen. Als mir klar wurde, dass ich schamanisch arbeiten möchte und das im Wohnzimmer nicht ging, ist mir einmal nachts eingefallen, dass ich eine Jurte im Garten aufstellen könnte. Und wieso sie nicht zweiter Hand anschaffen? So habe ich sie von einem Schamanen in Hessen, Olaf Bernhard, in einem bestimmten Portal gefunden – bislang die einzige, die ich im Verkauf zweiter Hand gesehen habe.

Da ich im November 2014 mit euch ausgemacht habe, meinen ersten Kurs, die Vintschger Typenlehre, in der Jurte zu organisieren, habe ich den Druck verspürt, sie dann auch termingerecht aufzustellen.

Und seitdem steht sie?

Ja, aber ab und zu baue ich sie ab. Alle ein bis zwei Jahre muss das sein, meist pünktlich vor dem Vintschger-Typenlehre-Kurs ;-). Denn mit der Witterung verschiebt sich die Jurte und die Statik stimmt nicht mehr ganz. Ist zwar nicht weiter tragisch, aber sie ist einfach nicht dafür gemacht, dass sie statisch ewig stehen bleibt. Außerdem müssen immer wieder Materialien ausgetauscht werden, wie z.B. der Filz, der ja auch der Witterung ausgesetzt ist. Oder es ist sonst etwas zu reparieren. Die Jurte ist nichts, was im Garten aufgestellt wird und dort bleibt. Sie ist wie ein Haustier, um das man sich kümmern muss.

vintschger typenlehre - karins jurteUnd wie siehst du das heute, nach Jahren, mit der Jurte zu leben und zu arbeiten?

Für mich ist sie eine Riesenbereicherung. Es ist anstrengend, aber das ist es wert, für das, was die Jurte gibt. Ein Haus kann nicht so viel geben wie sie. Schon der Aufenthalt darin ist heilsam. Es ist, wie in eine andere Welt zu schlüpfen.
Ja, im Grunde habe ich in meinem Garten ein Tor zur anderen Welt. Es bereichert nicht nur mein Leben, sondern ich glaube auch all die, die sich dort aufhalten dürfen.

Ja, für uns ist es auch eine. In der Jurte die Vintschger Typenlehre zu lehren ist schon was Besonderes!

 

 

Was ist demnächst in der Jurte alles zu erwarten?

Die Vintschger Typenlehre an den Dienstagabenden im November und dann im Frühjahr an einem Wochenende in April, ein sibirischer Schamane, eine deutsche Runenkundige und natürlich ich selbst mit meinem schamanischen Tun, den Kräutern und den Entspannungsabenden uvm.

Das Programm der Jurte ist hier zu finden.

Und wer per WhatsApp informiert werden möchte, der kann NEWSLETTER an die Nummer von Karin schicken: 0039 389 629 2444.

Schreibe einen Kommentar

*