Die Vintschger Typenlehre und die Familie

Februar 16, 2018

VT Friday News #19

Dass man den eigenen Typ am besten versteht oder aufgrund der Herkunftsfamilie zu einem anderen Typ einen guten oder eben einen schlechten Draht hat, ist natürlich. Wir können jedoch Vorurteile ausräumen, indem wir den Blick in unsere Vergangenheit werfen – mit dem Auge des Erwachsenen und eben auch mit der Typenlehre und so unsere Familienmitglieder betrachten.

großfamilie

  • Dass ein Neumond-Vater auf ein Vollmond-Kind hart und streng wirkt, ist verständlich. Aber Vieles lässt sich auch damit erklären, dass der Neumond seine Liebe oft damit zeigt, dass er seine Werte weitergibt, die ihm so wichtig sind.
  • Dass eine Sonnenfinsternis-Mutter einen immer genervt hat mit den ganzen Erklärungen lässt einem im Nachhinein lächeln, denn es war ihre Art, dem Kind die Welt nahe zu bringen.
  • Aber könnt ihr euch vorstellen, wie ein freiheitsliebendes Neumond-Kind das Bedürfnis des Kuschelns der Vollmond-Mutter nerven kann?
  • Oder ein Sonnenfinsternis-Kind unter einem Sonnen-Vater litt, der ständig alle Aufmerksamkeit abbekam?

VT Friday News

Wie haben deine Eltern auf dich gewirkt? Wie wirkt ihr als Eltern auf eure Kinder, falls ihr welche habt?
Mit der Brille der Vintschger Typenlehre werden Verhaltensweisen verständlich.

Natürlich kann die Strenge des Neumond-Vaters schon mal übertrieben gewesen sein, aber vielleicht war er ein Neumond, der nicht in der Kraft war? Wenn man dann noch das Leben dieses Vaters anschaut, versteht man noch einmal mehr, wieso er es nicht war. Verständnis und Einfühlung ist der erste Schritt zur Befriedung. Und zwar nicht nur Verständnis für die anderen, sondern auch für sich selbst…
Am 24.-25.2.2018 bieten wir eine Familienaufstellung an. Es sind noch zwei Plätze frei. Wer Interesse daran hat, kann sich hier weiter informieren.

Schreibe einen Kommentar

*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.