Familienaufstellung & Vintschger Typenlehre im Oktober

September 17, 2016

ins_licht_gehen

 

 

 

„Seien wir wie ein Baum:
stark verwurzelt und nach oben offen,
sodass wir mit der Kraft aus Mutter Erde
unsere großen Krone breit und hoch
in den Himmel hinauf wachsen lassen können.“
(senegalesisches Sprichwort)

 

 

 

 

Wann?
Samstag, 16.07.2016 – Sonntag, 17.07.2016
Uhrzeiten: 9.00 Uhr – 18.00 Uhr
(gemeinsames Mittagessen, falls erwünscht; Übernachtung zu Hause, falls vor Ort, kann eine Pension in der gleichen Straße vermittelt werden)

Wo?
Praxis Gutweniger
Rosengartenstr. 14
39012 Meran

Was kostet sie?
Kursbeitrag: 250,00 Euro

Wo melde ich mich an?
335/6943000
Mail

Um was geht es?
Die Familienaufstellung ist eine Methode, welche die Ordnung in der Seele respektiert und gleichzeitig für die Teilnehmer_innen die Wirkung dieser Ordnung spürbar, sichtbar, erfahrbar und schließlich schlüssig macht. Dabei wird ein Gespür für die Kräfte und Zusammenhänge zwischen den Menschen in Familien und darüber hinaus entwickelt.
Erst über die Anbindung zu den Mutter- und Vaterkräften sowie der Lösung der unsichtbaren überfamiliären Verstrickungen und hemmenden Muster können wir unseren Platz im Familiensystem finden. Dadurch kommen wir in unsere Mitte und Kraft.

Die effiziente Methode der Familienaufstellung wird von den Referent_innen als „sanfter Weg“ praktiziert, um sich über sich selbst, die eigene (Familien-)Geschichte klar zu werden und durch die Liebe zur Eigenmacht zu kommen. Eigenmacht und damit wahre Freiheit entstehen nur durch Respekt und einfühlendem Verständnis für den Anderen innerhalb der höheren Ordnungen der Seele.

Erweitert wird die Methode durch die vertiefende Analyse und Interpretation des Individuums und seiner Beziehungs-muster anhand einer alten mündlich überlieferten Typenlehre aus dem Vinschgau.

Gruppenleitung:
Dr. Ulrich Gutweniger

Teilnehmende Beobachtung:
Astrid Schönweger

Schreibe einen Kommentar

*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.