Ich und die Vintschger Typenlehre – Erfahrungen von Thomas

Oktober 6, 2017

VT Friday News #4

Wir haben uns für die VT Friday News noch was einfallen lassen. Warum sollen nur wir euch etwas erzählen von der Vintschger Typenlehre, wenn wir doch wissen, wie viele Leute sie anwenden und in ihren Alltag integriert haben?

Von nun an werden nicht nur Uli und ich davon und von sonstigen News erzählen, nein, wir lassen auch die zu Wort kommen, die ihre eigenen Erfahrungen damit gemacht haben. Für die die Vintschger Typenlehre genauso ein Bestandteil ihres Lebens geworden ist wie für uns.

Wir lassen Thomas damit beginnen. Danke dir, Thomas, dass du dir die Zeit genommen hast, uns diese Zeilen zu schreiben. Und euch allen viel Spaß beim Lesen – und ein schönes Wochenende!

Und wenn ihr selbst von euren Erfahrungen berichten wollt: Meldet euch bei uns. Ihr könnt uns schreiben, aber ihr könnt es uns auch einfach erzählen.

Jetzt aber Thomas:

Ich bin durch einen guten Freund und durch glückliche Umstände zur Typenlehre gekommen. Und das war bei mir so:

Als ich Vater wurde, ist bei mir ein Kindheitstrauma mit Angstzuständen und Aggressionen über mich hereingebrochen. Es war so schlimm, dass ich psychologische Hilfe im Therapiezentrum Bad Bachgard in Anspruch nehmen musste.
Danach ging es mir zwar etwas besser, aber ich befand mich immer noch in einem Loch, aus dem ich einfach nicht herauskam. Ich hatte nie richtig gelernt, mit Gefühlen umzugehen. Zwar wusste ich, was mir fehlte, konnte aber nichts tun. Dann ging auch noch meine Ehe in Brüche und ich beschloss, alle Fragen und alle Probleme, die sich in meinem Leben ergeben hatten, zu lösen bzw. nach Antworten zu suchen.
So hab ich angefangen, „Die Vintschger Typenlehre“ zu lesen. Und ich erkannte sofort, dass ich eine Sonnenfinsternis bin. Ich begann mich zu verstehen und mit den Stärken und Schwächen zu arbeiten. Ich veränderte mich und jede, wirklich jede Frage wurde von mir angegangen und ich habe für jede eine Antwort bekommen. Nun begann ich meine Familie zu verstehen und warum jeder Einzelne so ist wie er ist. Und so begriff ich die Zusammenhänge und kombinierte nach guter Sonnenfinsternisart. Ich wurde gesund und kam von diesem Loch heraus. Dank der Typenlehre. Und ich setze sie im Alltag ein. Im Beruf, in der Beziehung, mit meinen Kindern, mit meinen Mitmenschen, in der Natur, in den Bergen, bei Dörfern, Völkern usw.

Nach dieser schweren Zeit mit Therapieaufenthalt, Traumabewältigung, Trennung usw. hat mir die Typenlehre geholfen und mich geheilt! Und das ist wunderschön!“

Auf dass dir auch in Zukunft die Typenlehre in allen Belangen zur Seite steht. Vielen Dank für diese wertvolle ehrliche Erfahrung!
Alles Liebe,
Uli & Astrid

Schreibe einen Kommentar

*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.