VT Friday News #12: Die ganze Welt soll nur in vier Typen aufgeteilt werden???

Dezember 1, 2017

Und wie wir mit der Nr. 11 der News im November aufgehört haben, fangen wir mit der Nr. 12 im zwölften Monat Dezember an… Schöne Zufälle gibt es manchmal!

Nachdem die letzten Beiträge nun schon recht wortgewaltig waren, versuchen wir es hier kürzer 😉

VT Friday NewsJa, es gibt nur vier Typen: Sonne, Sonnenfinsternis, Vollmond und Neumond. Und es erscheint in einem ersten Moment sehr wenig und auch sehr vermessen, die Menschheit in diese vier Energietypen einzuteilen. Das stimmt.

Aber eben nur in einem ersten Moment. Natürlich hat jeder Mensch noch seine Eigenheiten, unabhängig davon, welcher Typ er ist.
Die Bestimmung des Typs ist nur eine erste Sicht auf ihn. Dann gehen wir tiefer.

 

Ist es ein Mann oder eine Frau? Die Sozialisierung macht sehr viel aus in unserer Gesellschaft.

mann_frau

  • Während ein Sonne-Mann für seine Offenheit geliebt wird, kann einer Sonnen-Frau sehr schnell vorgeworfen werden, dass sie mit allen flirtet. Was sie natürlich achtsamer werden lässt als ihren männlichen Gegenpart.
  • Vollmond-Männer hingegen müssen oft damit kämpfen, dass sie so gar nicht den Männlichkeitsvorstellungen entsprechen, weil sie so gefühlsorientiert sind. Dass viele ihr Leben lang versuchen, den „Mann“ herauszukehren, wird verständlich. Unter ihnen sind auch die besonders Schweigsamen. Vollmond-Frauen entsprechen hingegen mit ihrer Sanftheit dermaßen den Weiblichkeitsvorstellungen, dass sie sich oft wie in einem Käfig fühlen…
  • Neumond-Frauen hingegen sind das komplette Gegenteil dieser Weiblichkeitsvorstellungen. Unabhängig und freiheitsliebend? Kein Problem mit Aggression? Sich in erster Liebe selbst Rechenschaft schuldig sein? Scheren sich darum, was andere von ihnen denken? Früher wurde so was als Hexe verbrannt… Kein Wunder, wenn viele Neumond-Frauen versuchen sich anzupassen…
    Neumond-Männer hingegen sind der Inbegriff von Bad Boys, so was von cool – werden in Romanen und Filmen stets neu als DIE Helden besungen.
  • Sonnenfinsternis-Männer wiederum entsprechen dem Klischee des Wissenschaftlers, ihnen wird Respekt und Vertrauen, dass sie wissen, was sie tun, entgegengebracht, während Sonnenfinsternis-Frauen oft ihre Intelligenz am besten verstecken, damit sie nicht Minderwertigkeitskomplexe auslösen bzw. sich nicht als „unweiblich“ beschimpfen lassen müssen…

Wie ihr seht, Geschlechterklischees beeinflussen sehr den Typ!

Genauso viel lässt sich über die „Prägung“ des Types in die Tiefe gehen. In welchem Umfeld ist er aufgewachsen?

Welche Typen hatte er als Eltern, welche Typen waren seine Geschwister? Welcher Typ sein bester Freund? Mit wem er hat sich stets in der Kindheit gestritten? Fühlte er sich verstanden oder als „nicht richtig“?
Ein Neumond-Kind von einer Vollmond-Mutter und einem Sonne-Vater kann durchaus das Gefühl erhalten, „falsch“ zu sein, nicht wahr?
Wenn wir uns das anschauen, verstehen wir, warum der eine Neumond sonniger ist und der Vollmond einen Sonnenfinsternis-Einschlag hat, oder?
Viele glauben dann, es handle sich um einen Mischtyp, aber die gibt es äußerst selten. Dass jedoch die Typen von anderen beeinflusst worden sind, ist eigentlich logisch, nicht wahr?

Eine weitere Frage, die wir uns immer stellen, ist die, ob der Typ vor uns in  der Kraft ist oder nicht.
Was das bedeutet, haben wir hier schon mal erklärt. Kennt er seine Schwächen? Kann er seine Stärken einsetzen? Hat er von anderen Typen etwas gut integrieren können?
Das sind die wichtigsten Vertiefungen, die wir hier anführen können. Wer sich mit der Vintschger Typenlehre mehr befasst, wird merken, wie viel weiter er noch gehen kann, Differenzierungen zu machen…

Ups, jetzt ist auch dieser Beitrag länger geworden. Sorry. Hoffe, er hat euch dennoch gefallen. Bis zu den nächsten VT Friday News!

Werde aktiv!

Get Connected!

Come and join our community. Expand your network and get to know new people!

Comments

No comments yet