Dr. Ulrich Gutweniger

dsc_0959_ug-flyer1

@Alice Hönigschmid

 

ist Psychologe und in der Erwachsenenbildung mit Vorträgen, Workshops und Kursen tätig.
Er lebt mit seiner Familie in Meran und hat dort eine eigene Praxis.

 

Kontakt:
Praxis für ganzheitliche Psychologie (google maps – Straßenbeschreibung)
Seelenkund und Vintschger Typenlehre
Ulrich Gutweniger
Tel. 338 6738426
E-Mail

 

 

Schwerpunkte:

  • Trauerarbeit nach selbstentwickelter Methode;
  • Traumatherapie (3-E-Methode);
  • psychosomatische Beschwerden (Heilen durch Seelenimpulse),
  • Burnout,
  • Partnerschaft und Trennungen,
  • Angststörungen und Depressionen,
  • Suchtprobleme

Supervisor in öffentlichen Institutionen und privaten Betrieben.
Gemeinsam mit Astrid Schönweger hat er neue Seelen-Heilmethoden entwickelt.
Er bietet Einzel- und auch Gruppensitzungen an.

 

Referenzen:

1997-2001 Psychologe im Dienst für Abhängigkeitserkrankungen des Sanitätsbetriebs Meran, zuständig für Suchtprävention und -therapie;

Seit 1999 Seminarleiter von mehreren Kursen: Gruppentherapie, Selbsthilfegruppen,- arbeit, Autogenes Training, Kraft der Elemente, Beziehungsseminare, Familienaufstellungen, Vintschger Typenlehre u.a.; Unterricht zur Suchtprävention und Gesundheitsfürsorge für Jugendliche in  verschiedenen Mittel- und Oberschulen; Referate zum Thema Suchtprävention  und –therapie für verschiedene Jugendzentren;

1999 Projekt „Stuff vom Suff“, Unterricht für Jugendliche als Aufklärung zum Thema Alkohol in gemeinsame Leitung mit Dr. L. Benedetti (Genossenschaft Hands) für den Jugenddienst Meran

Seit 2001 selbständiger Psychologe in eigener Praxis

2002-2003 Erfindung und Projektleitung der „Psairer Millionenshow für Jugendliche“ in Zusammenarbeit mit dem Gesundheitssprengel und dem Jugenddienst Passeiertal als neue Form der Suchtprävention.

2003 – 2008 Therapeutische Arbeit mit Kindern des Liebeswerks von Meran in Zusammenarbeit mit verschiedenen Sozialsprengeln

2004 – 2007  Supervision und Weiterbildung für das pädagogische Team der Kapuzinerstiftung Liebeswerk Meran

2005 – 2006  Supervision für die Leiterinnen und therapeutische Begleitung der sozial schwachen Mitarbeiterinnen der Sozialgenossenschaft „Trilli“ von Meran.

2005 – 2009 Schulpsychologe der Mittelschule „Josef Wenter“ von Meran zur Unterstützung von verhaltensauffälligen SchülerInnen.

2009-2011 Schulpsychologe der Waldorfoberschule Bozen

2010-2011  Weiterbildung für die Kindergärtnerinnen des Landes, beauftragt vom LSK, mit Astrid Schönweger

2011-2012  Lesetournee in Buchhandlungen und Bibliotheken in Süd- und Nordtirol mit Anleitung zur praktischen Anwendung der Vintschger Typenlehre

2011-2012 Konzeptarbeit: „Entwicklung sanfter Eingriffe für die zwischenmenschlichen Beziehungen innerhalb der Familie der Hotelgäste“ für das Family Spa Grand Hotel Cavallino Bianco, St. Ulrich/Gröden, mit Astrid Schönweger

2013-2014 Mitentwicklung des neuen Wellnessprogrammes „Alpines Ayurveda“ mit der Vintschger Typenlehre mit Anneres Ebenkofler im Naturhotel Moosmair, Ahornach/Ahrntal mit Astrid Schönweger

2013-2015 Weiterbildungen für den Kindergartensprengel Vinschgau für die Kindergärtnerinnen des Sprengels mit Astrid Schönweger

2008-20017  Gutachten für das Landesgericht und das Jugendgericht im Auftrag der Parteien und des Gerichts

2012-2016  Entwicklung eines neuen Wellnesskonzeptes für die ganze Familie „Time is life – live it now“ im Family Spa Grand Hotel Cavallino Bianco, St. Ulrich/Gröden, mit Astrid Schönweger (2013 erhielt dieses Hotel die Prämierung zum besten Familienhotel der Welt vom Trip Adivsor)

Seit 2014  Regelmäßige Vortragstätigkeit beim KBW für Seniorengruppen zum Thema „Fit im Körper, klar im Geist auch im Alter“

Seit 2016 Supervision für den Verein Kinderdorf für die Wohngemeinschaft „Woge“ in Obermais

Seit 2016  Kulturvermittlung für Menschen mit Migrations-Hintergrund im Volontariat als Vorstandsmitglieder von Human Rights International (HRI) und Mitglied des Frauenmuseums Meran

 

Publikationen:

 

Ausbildung:

1986-1994 Studium der Psychologie mit Wahlfach Pädagogik und praktischen Teils des Sportstudiums in Innsbruck;

1991-1992 Ausbildungen als Rettungsschwimmer und Windsurf-Lehrer (tätig bis 1997)

1999-2001  Ausbildung im Familienstellen bei Manfred Frenzel

2000-2001  Kurzausbildung für Ericksonsche Hypnotherapie für Professionelle von Dr. R. Bartl, Bozen

2001 Ausbildung: „Ein Training im Handwerk geistiger Medizin und in Gemeinschaftsbildung“ bei Prof. Malidoma P. Somé in Aurora (USA)

Seit 1986 bis heute Selbsterfahrung durch Meditation und Naturerfahrungen

Seit 2002 bis heute Supervision und Weiterbildung durch Astrid Schönweger nach überliefertem
Wissen aus dem Vinschgau (Vintschger Typenlehre)

Seit 2004 Entwicklung und regelmäßige Anwendung einer eigenen Traumatherapie-Technik in der eigenen Praxis „Trauma-3E-Therapie“ (Veröffentlichung dazu in Arbeit)

 

Um über Vorträge, Kurse oder sonstige News informiert zu werden, lesen Sie weiter hier.

September 14, 2016